1red

Tipps für kleine Firmen

Das Buch zur Seite 1red mit allen Texten und Vorlagen  Aller Anfang ist leicht 

Ist Ihre website perfekt gestaltet?   Anleitung und Hilfe um eine Webseite zu machen.

Wie muss eine gute Internetseite aussehen? Selbst machen oder erstellen lassen. 

Die perfekte Internetseite ist heute Bestandteil jeder Firma, es ist die Werbemaßnahme Nummer 1. 

Eine Website bedeutet Informationen für Altkunden Neukunden Lieferanten, der Service schlechthin. Eine Website gibt es für jede Firma, von preiswert bis high end Technologie. Alle Varianten scheinen teuer, sind aber günstig zu realisieren. Erfolgreich, dennoch günstig.

Beispiele aus dem Alltag

Ich selbst benötige akut eine neue Heizung. Ich habe folgendes gemacht :
Freunde und Kollegen gefragt, ob jemand eine gute Firma kennt.
Google nach guten Handwerksbetrieben in meiner Umgebung befragt.
Heizungsfirmen Vorort in  meiner Umgebung gesucht.

In allen Fällen habe ich mir die Internetseiten der Firmen angeschaut. Es gab Unternehmen die überhaupt keine Seite hatten, andere Betriebe vermittelten mir den Eindruck, es handelt sich um eine kleine Firma die wenig mit dem heutigen Standard vertraut ist. Ohne weiter zu forschen habe ich diese Handwerksbetriebe von meiner Liste gestrichen. Bei Facebook bin ich nicht, wäre aber auch keine Option für mich gewesen, wenn Handwerker Ihre Zeit auf Facebook verbringen, überzeugt mich wenig.

Es ist so wichtig die eigene Firma kompetent, zeitgemäß, seriös und gut aufgestellt im Netz zu präsentieren. Wer Aufträge will, hat keine Alternative.

Innovative Präsentation

Bieten Sie Kunden eine Informationsplattform, Neukunden die Möglichkeit einen vorteilhaften Eindruck des Unternehmen zu bekommen. Im Klartext heißt das schlichtweg: Sie bekommen dadurch sicherer Aufträge, weil Ihr evtl. Auftraggeber einen positiven Eindruck des Unternehmens erhält.

Nur wer heute sein Unternehmen zu präsentieren weiß, ist auch im Rennen. Ist durchaus so, hier zu sparen macht keinen Sinn. Jeder nutzt das Internet als Informationsquelle, bevor man überhaupt ins Geschäft kommt. Potenzielle Kunden, Geschäftspartner informieren sich mit wem sie es zu tun haben.Leider hängen immer noch katastrophal gemachte Webseiten im Netz. Wer eine positive Präsentation, Sicherheit, SEO und Handytauglichkeit bietet, hat einen einwandfreien Weg eingeschlagen. Diese Firmen sind der Konkurrenz voraus, die Wahrscheinlichkeit einen Auftrag zu bekommen, steigt enorm. Jeder Unternehmer sollte unbedingt seine Internetseite ansehen, reflektieren, ehrlich (auch wenn man denkt, es wäre gut) andere Seiten untersuchen dann mit der eigenen Webseite vergleichen. Andere Firmen Websites ansehen, daraufhin die eigene Internetseite scharf, mit Unternehmerblick begutachten und beurteilen.

• Ist die Internetseite so aufgebaut, um Professionalität, Leistung und Kompetenz zu zeigen. • 
• Stimmt das Erscheinungsbild der Firma.
• Unterstreicht die Seite das Image.
• Gibt es ausreichend Infos und Referenzen.
• Gibt es, entsprechende Kontaktmöglichkeiten.
• Stimmt die Technik und Sicherheit.
• Kann die Internetseite im Handy, entsprechend dem Nutzerverhalten, betrachtet werden.
• Ist die Anordnung zeitgemäß.

Ein Nein, bedeutet handeln. Eine Seite muss mithalten können, eine Investition die Früchte trägt. Die Zeit hat etliche Internetseiten überholt, glauben Sie mir, Firmen wirken dadurch auch überholt. Man muss es so krass sagen, viele Kleinunternehmer sagen immer noch »ich bin im Netz, passt«. Wie würde der Schwabe sagen »dat koscht«. Ja es´kostet, jedoch nicht die Welt, es ist eine Werbemaßnahme, die Gold wert ist, wer das nicht erkennt, ist selbst schuld.Das Internet ist heute für alles eine Plattform von privat bis Business. Es ist zugleich eine Einkaufsstraße, ein Gewerbegebiet, eine Messehalle, Groß- und Einzelhandel, Dienstleistung, reine Präsentationen, Show Rooms. Die Kunden und Geschäftspartner wollen eins, sofortige Information und möglichst viel über das Netz erledigen. Die einzelnen Branchen sollten eine ähnliche Konstruktion der Seite haben, was bedeutet der Besucher der jeweiligen Fachbereiche findet sich spontan zurecht. 

Stellen Sie sich vor, diese Seite ist Ihr Ladenlokal, Ihr Betrieb, Ihr Büro. Der Unterschied ist es kommen so viele Besucher, die passen in Ihr vorhanden Räumlichkeiten gar nicht rein. Deshalb ist diese Präsentation so unerlässlich wie ein Neubau, ein neuer Anstrich. Der Haken an der Geschichte ist, Sie haben stationär Ihren Mitbewerber in der Regel nicht als Nachbar, im Internet schon. Im Netz nicht nur einen, sondern, kein Scherz ... TAUSENDE. Kommen Besucher z. B. über eine Suchmaschine, da werden in den Suchergebnissen alle Konkurrenten aufgelistet. Genau an diesem Punkt setzt man bei einer hochwertigen Website an, um sich zumindest gleichwertig, kompetent und fähig vorzustellen. 

Die Webseite erhöht das Image, sollte gewinnbringend und nutzerorientiert aufgebaut sein. Ihre Kunden werden eine aussagefähige Internetseite schätzen, sie werden sich mit Ihrem Unternehmen identifizieren und ihre Firma weiterempfehlen.Für ein Unternehmen hat eine vorteilhafte, aussagefähige Webseite inzwischen oberste Priorität, ohne Wenn und Aber. Erfolg fängt genau an dieser Stelle an. Des Öfteren gibt es eine bestehende Internetseite, wo sicher oft tatsächlich »Herzblut« drin steckt. Wenn es aber um Erfolg und Image geht, muss man manchmal diese Entscheidung, neue Wege zu gehen treffen.

Bevor ich Ihnen an dieser Stelle alles über erfolgreich, Gewinn, was Sie unbedingt haben müssen, möchte ich ihnen doch erklären, was dahinter steckt. Ihre Skepsis, zu teuer, zu große Agentur, nichts für meine Wünsche. Bedenken sie, es sind die Argumente, die ein Webdesigner hat, er versucht Ihnen die Wichtigkeit näher zu bringen. Natürlich reden alle von den Vorzügen, der Dringlichkeit. Es gibt Designer die gerne und erschwinglich Arbeiten, deshalb haben Sie keine Scheu vor diesen Aussagen, erkundigen sich unverbindlich.

Heutzutage sind die Anforderungen präzise und zwingend vorgegeben. Neben »Schönheit spielen heute viel mehr Faktoren eine Rolle.

Hauptmerkmale Websites

Anforderungen - Design  - Branche -  Besucher -  Sicherheit - Service  - Budget 

Inhalte

Informationen, Texte, Bilder bringen Leben auf eine Seite, es trägt zur Resonanz der Seite bei, wenn entsprechendes Material zur Verfügung gestellt wird. Inhalte und noch mal Inhalte sind sehr wichtig.

Fotos

sind Metapher, das kommt von Meta-Phor und bedeutet so viel, wie „über und tragen“. Metapher werden vom Gehirn müheloser im Unterbewusstsein abgespeichert, so behält der Besucher diese Bilder besser im Kopf.

Design

Unterstreicht das Image, es sollte »sauber und klar« gestylt werden. Die Identität des Unternehmens, Logo bzw. Farben, müssen auf der Webseite eindeutig aufgenommen werden. Eine harmonische grafische Ausführung ist von Bedeutung. Der Mensch speichert im Unterbewusstsein die Harmonie der Maße, Formen und Farben.

Texte

sollten verständlich und entspannt zu lesen sein. Absätze, schlüssige Sätze, sind ein Muss. Die Wichtigkeit der Seite wird in den Suchmaschinen erkannt durch aussagefähigen Text zum Thema der Webseite.

Security

muss aktuell sein. Das Hacken von Webseiten passiert häufig, man sollte alle Vorkehrungen um diesen Fall zu verhindern, berücksichtigen. Es kann dann passieren, dass der Provider die Seite komplett sperrt. Trotz Vorkehrung können Seiten dennoch gehackt werden, es ist der Anreiz für die Hacker.

Navigation

Inzwischen völlig anders als bisher/früher angeordnet, der Grund ist die Sichtbarkeit im Handy, Tablet, etc. Innovative, jedoch gar nicht mehr ungewohnte Aufteilung.

SEO

Suchmaschinenprogrammierung da wird die Basis natürlich vom Webmaster gemacht, es gibt Firmen, die haben sich spezialisiert auf diese Programmierung. SEO ist wichtig, mitunter macht eine intensivere Programmierung Sinn

Kontakt

Kontaktformulare gehören zwingend auf die Internetseite. Vorgaben, mitunter mehrere Fachbereiche, Downloads, 1-klick-Möglichkeiten im Formular erleichtern die Mitteilung. 

Wie auch immer eine Website entsteht, eines gilt für alle Internetseiten : Gesetzliche Vorgaben und Google himself

Webmaster zeigen gerne, unaufgefordert, die von ihm erstellten Websites. Diese Seiten sind entsprechend den Anforderungen der jeweiligen Firma erstellt, nicht repräsentativ im Sinne von, Variablen, Branche und Kundenwünsche. Man erkennt jedoch, wie gearbeitet wird, friemelich, chaotisch oder kaum zeitgemäß. Es gibt also die »na ja Seiten« die »ansprechend, funktionell, zeitgemäß Seiten«, ebenso wie die »hochtechnisch, dabei eher kalt Seiten«. Abwägen, Bedenken, richtig entscheiden. Hochtechnisch, extremes Erscheinungsbild, kann auch Kunden vertreiben es könnte eine Hemmschwelle sein, dem Kunden »Teuer« nichts für meine Verhältnisse, suggerieren. Wenn man genauer hinsieht, erkennt man einen Webdesigner am gewohntem Umgang von hochwertigem Design. Der Webdesigner ist auch im Alltag mit den Klassikern und rausragenden Designern der Welt, umgeben. Es bedeutet, er ist in der Lage in Projekte einzutauchen und Vorgaben explizit umzusetzen. Die Besten sind immer noch die Allrounder die alle Voraussetzungen und Vorteile mitbringen, Visionäre, die mit Herzblut an die Sache gehen.

topgewerbe .... der Hammer oder?

Geschäftsbriefe Vorlagen, Muster und Beispieltexte. Kleine Firma einfach erklärt.

Das Buch 1red.

Kindle 1red

Passt das hier hin ? Habe lange überlegt...

Natürlich ist schon eine böse Aussage, aber es passt dennoch genau hier auf diese Seite. Viele Firmeninhaber haben sich bislang keinen Kopf um die Facebook-Seite gemacht und tappen da unwissend auf Facebook herum oder sagen ich habe doch bei Facebook eine Internetseite, wozu eine eigene. Ja man hat 1000 likes und das ist doch perfekt, besser geht es nicht. Was bedeutet denn ein like, einfach nur ja gefällt mir und selten kommt jemand öfter vorbei. Auf Facebook ist eine Seite wie die andere, wo unterscheidet man sich da noch? Es kostet Zeit und Zeit ist Geld und „like“ bedeutet nichts. Ist so.Ich behaupte aber mal 1 neuer Kunde ist um ein vielfaches wertvoller als diese 1000 likes und dieser Kunde kommt normalerweise über die eigene Homepage. Warum frage ich mich investieren Firmeninhaber ihren Einsatz und Energien nicht in ihre eigene Homepage. So gewinnt man Kunden, so bindet man Kunden und nicht durch diese „alle sind gleich“ Seiten.Präsentieren Sie Ihr Unternehmen einzigartig, geben Sie einen ersten Eindruck und pflegen Sie Ihren virtuellen Showroom und glauben Sie mir, Sie werden neue Kunden gewinnen, diese Kunden werden Sie weiterempfehlen wenn ihr Auftreten passt. Also ich würde eine Firma mit eine Facebook-Seite nicht weiter empfehlen, ich wüsste schon nach einem Tag nicht mehr was ich alles wo gelesen habe. Mal ehrlich, diese banale aus den Fingern gesogene Zeugs, weil muss ja ständig was neues stehen, ist doch nun wirklich nicht gut. Genau man geht unter, war ich nun bei Firma Meyer oder doch bei Firma Müller, keine Ahnung sah alles gleich aus.Jeder sollte auch wissen was passiert dort wirklich auf Facebook, hey da gibt es jemanden der reibt sich die Hände und grinst über soviel Einfältigkeit der Menschen. Was da genau mit Ihnen und Ihren selbst vorbereiteten Daten und Verbindungen passiert, sollte jeder aber auch wirklich jeder genau wissen und dann entscheiden, ich mache eine „alles sind gleich Seite“ Der Sven Lennartz hat da sehr aufschlussreiche Artikel geschrieben, am besten lesen und dann überdenken und wenn dann für gut befunden machen.Kennt man die Spielregeln und hat dauerhaft seinen Kunden etwas zu sagen, dann ist Facebook vielleicht wirklich eine gute Sache.

dr.web magazin

conterest.de/facebook-frisst-internet/

make-webdesign 
for 1red

Vielen Dank! Ihre Nachricht wurde gesendet.
Ihre Nachricht konnte nicht gesendet werden. Bitte beheben Sie Fehler und versuchen Sie es erneut.
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok