GESCHÄFTE AUFTRÄGE BÜROARBEITEN MUSTERBRIEFE VORLAGEN

Empfehlung Links

Das Kindle e-buch zur Seite 1red.de  "Aller Anfang ist leicht" finden Sie hier
 

Das Buch zur Seite 1red.de  "Aller Anfang ist leicht" neu überarbeitet finden Sie hier.

 

 

 

 
 
 

 

 wie komme ich an auträge

Aufträge und Kunden bekommt man nur wenn die Firma Top dasteht.

Legen Sie großen Wert auf Ihr äußeres Erscheinungsbild. 

 

  • Vernachlässigt man sein Erscheinungsbild gerät man sehr schnell in die Schublade, wie der Volksmund sagt :
  • Gurkentruppe
  • Firma Angst und Bange
  • Sofa-Firma
  • Umsatzbremse
  • Mc Gyver 

Wollen Sie das? Wohl eher nicht, also arbeiten Sie an Ihrem Erscheinungsbild, Ihr Image ist das A und O  

 

 

Arbeit - So gewinne und behalte ich Kunden?

Die Aufträge kommen kaum von allein, neben Arbeiten, Produzieren, Handeln, es muss es eine kontinuierliche Akquise oder Kundenpflege geben. Auftragsbestand ist das Ziel einer jeden Firma, doch wie? Um dann auch das Auftragsbuch immer zu füllen, bedarf es allerdings etlicher Vorarbeit.

 

Image – Akquise – Werbung – Kontaktpflege -

 


Sind nur einige der wesentlichen Punkte bei der Auftragsgewinnung. Lesen Sie hierzu den Artikel Kontaktpflege da bekommen Sie einige Tipps und Infos. Nur bedrängen Sie Ihre Kunden nicht. Der Auftraggeber merkt sehr schnell, wenn Sie dringend Aufträge brauchen. Pflegen Sie die Kontakte zu den Altkunden.

 

Ihre Firmendarstellung
ist ebenfalls einer der bedeutendsten Punkte zur Auftragsvergabe. Treten Sie nach Möglichkeit, wenn auch kleine Firma, professionell auf. Ein »Mini Betrieb, aber gut sortiert, ist im Wettbewerb, im Rahmen Ihrer Möglichkeiten, vertreten. Deshalb legen Sie immens Wert auf Ihr äußeres Erscheinungsbild.

 

Arbeiten Sie an Ihrem Image.
Dazu gehört das Internet, es ist zudem die größte Werbefläche. Jeder potenzielle Neukunde, aber auch Altkunden informieren sich im Netz über Ihre Firma. Alte, überholte, nicht zeitgemäße, schlecht strukturierte Websites oder überhaupt keine Seiten schaden Ihrer Firma extrem, dieses kann Umsätze verhindern. Der Kunde will wissen, mit wem er es zu tun hat. Unterschätzen Sie diesen Punkt niemals.

 

Aktive Auftragsgewinnung
Fassen Sie richtig nach, wenn Sie z.B. ein Angebot abgegeben haben. Erkundigen Sie sich freundlich ob noch Fragen gibt. Durchaus direkt, ob der Auftrag schon vergeben ist, im negativen Fall kann man fragen, woran es gelegen hat. Wenn der Mitbewerber günstiger war, wo man preislich gelegen hat. Dieses ist für zukünftige Aufträge ein wertvoller Hinweis. Lesen Sie im Artikel Preisverhandlung warum Auftraggeber hier häufig um den heißen Brei reden und nicht immer mit der Wahrheit rüber kommen. Firmen, Architekten etc. sind da oft schon offener, wenn man ins Gespräch kommt. Meine Beispiele Musterbriefe sind vielleicht auch sehr hilfreich

.

Öffentliche Aufträge
Lassen es Ihre Kapazitäten zu, beteiligen Sie sich doch einfach mal an öffentlichen Ausschreibungen. Dieses ist zwar sehr arbeitsintensiv, doch auch hier verstecken sich lukrative Aufträge und Folgearbeiten. Weitere ausführliche Informationen über öffentliche Aufträge gibt es bei IHK oder Handwerkskammer. Ich habe sehr wertvolle Erklärungen auf der Seite der IHK Oldenburg gefunden zu diesem Thema. Einfach mal im Internet recherchieren. Gute Informationen finden Sie hier.

 

Referenzen
Zeigen Sie Ihren Kunden was Sie können, bisher ausgeführte Aufträge, informieren Ihren Kunden über die Fähigkeiten und Erfahrungen Ihrer Firma. Scheuen Sie sich nicht diesen Punkt auf Ihrer Internetseite zu präsentieren. Werbung mit der eigenen Arbeit sozusagen. Positive Referenzen vorteilhaft präsentiert, tragen auch immer zu Ihrem Image bei.

 


Internationale Aufträge
Sie sind bereit auf diesem Markt zu agieren? Warum nicht, auch kleine Betriebe können Ihre Arbeit auf ein Nachbarland ausdehnen, mit etwas Zeitaufwand durchaus zu bewältigen. Bevor Sie so etwas in Angriff nehmen informieren Sie sich vorher umfangreich, es gibt andere Anforderungen und Vorschriften. Es gibt Länder, wie z.b. die Schweiz, die hohe Auflagen für ausführende Betriebe aus dem Ausland haben. Das kann empfindlich schmerzhaft werden, da sind die Schweizer „Umtriebe“ erst der Anfang. Jedoch richtig vorbereitet sowie einer guten Kalkulation ist es auch ein lukratives Geschäft. Einsatzgebiete wie die Niederlande, Österreich etc. sind wegen der sprachlichen Verständigung prima durchzuführen. Mehr Informationen gibt es hier.

 

Internet
Nutzen Sie diese hervorragenden Möglichkeiten. Dieses ist die Zukunft und das Jetzt. .Heute befasst sich fast jeder mit den Informationen aus dem Netz. Deshalb, man kann es nur eindringlich sagen, sorgen Sie für einen makellosen Internetauftritt. Auch wenn ich mich hier wiederhole. Nutzen Sie diese Informationsmöglichkeit auch im umgedrehten Sinne. Informieren Sie sich über Ihren etwaigen Auftraggeber. Finden Sie hier keine oder eher veraltete, womöglich stümperhafte Seiten, werden Ihnen Zweifel an der Liquidität und Kompetenz dieses Auftraggebers kommen. Bevor Sie für so einen Kunden tätig werden unbedingt weitere Infos bei Kreditinformationsfirmen oder Ihre Hausbank einholen. Es ist schlimm, wenn Kunden nicht zahlen, bei größeren Aufträgen unter Umständen der Super-GAU für Ihr Unternehmen. Sie erkundigen sich über einen Kunden, bedenken Sie, dieser macht das auch.

 

Leerlauf überbrücken
In einer freien Stunde sollten Sie sich über die Möglichkeiten der Leerlaufgeschäfte informieren, nicht übereilt, ohne Hintergrundwissen, diese Überbrückung eingehen. Eine Möglichkeit ist es Mitarbeiter bei Kollegen unterzubringen. Dieses Angebot und Nachfrage hört man oft bei Lieferanten. Der Auftragsvergabeplatz evergabe.nrw.de ist eine interessante Geschichte für Auftragsangebote. Für den IT-Bereich ist projektwerk.com eine Adresse. Wenn gar nichts mehr geht, gibt es da noch die Handwerker Auktionen im Internet, nur dann ist es nur noch ein durchlaufen, Hinweghelfen einer Auftragsflaute. Produktion, Einzelhandel und Freelancer finden dort keine Auftraggeber. Sie sollten in eine konstruktive Akquise investieren, vor allem in Zeiten, wo es rund läuft im Betrieb. Auftraggeber riechen das förmlich, wenn man händeringend Arbeit benötigt. Vielleicht diese Informationsplattformen nutzen. Links dazu finden Sie hier.



Kundenakquise
Hier können, müssen Sie aktiv sein und bleiben. Adressen sammeln, wo es nur geht. Werbeschreiben, sogar ein Hausprospekt sind der erste Kontakt zu neuen Kunden. Hier hat man dann auch einen geeigneten Aufhänger Kunden noch einmal anzurufen, entsprechend nachzufassen. Schreiben Sie diese Werbeschreiben kurz, prägnant, sie sollen mühelos zu lesen sein. Sätze nicht zu lang, Absätze erleichtern das Lesen. Stellen Sie sich kurz vor, mach Sie genaue Angaben über Ihr Angebot/Arbeiten. Abschließend kündigen Sie einen möglichen Anruf oder ein E-mail Ihrerseits an Verabschieden sich freundlich. Wertvolle Tipps finden Sie im Artikel Werbeschreiben, Marketing, KundenAkquise.

 

Zusammengefasst: die Möglichkeiten zur Neukundengewinnung

• Kontaktpflege
• Firmendarstellung - Image
• Aktiv werden
• Öffentliche Aufträge
• Internationale Aufträge
• Internet nutzen
• Kundenakquise
• Werbung um Aufträge zu bekommen


Alles sind Werbemaßnahmen. Das Auftreten Ihrer Firma ist dabei von großer Tragweite/Wichtigkeit. Auch für einen florierenden Betrieb sind Investitionen in die Neukundengewinnung von beachtlicher Bedeutung. Deshalb investieren Sie regelmäßig, auch wenn der Laden brummt, in diese Aktivitäten, damit es immer so bleibt.

 

Image – Akquise – Werbung – Kontaktpflege -

 

Interessante Links zum Thema

Ohne Werbung geht nichts.

 

 

 

 

Hilfe für Firmen bei Geschäften im Ausland Europa und Weltweit.

gtai.de oder hier zum Thema Projekte und Ausschreibungen

gtai.de die Einfuhrbestimmungen und die Abwicklung können hier online nachgesehen werden. 

 

 

 

Gute website Preiswerte Lösungen für kleine Firmen.  

 

 

 

 

  

Auftragsvergabe NRW

 

  

Projektwerk für freelancer

Handwerker Auktion 

Werbeschreiben

 

 

 

 

Empfehlungen - Angebote - Highlights dieser Website 1red.de

 

 

grafik8